FAQ

Warum „Lederhosentraining“?

Die Idee für das Lederhosentraining entstand 2010 auf dem Oktoberfest. Die Lederhose soll Interesse wecken, die Trainingsatmosphäre auflockern und verdeutlichen, dass das Programm nicht aus Übersee importiert, sondern in der klaren Alpenluft Bayerns entstanden ist.

Warum ist das Lederhosentraining kostenlos?

Wir wollen einen barrierefreien Zugang zu angeleitetem Fitnesstraining bieten. Keine Kosten, keine Anmeldung, keine Verträge. Jeder soll unser Training nach Lust und Laune besuchen können und gesundheitlich profitieren.

Muss man beim Training die Lederhose anziehen?

Nein. Die meisten Teilnehmer kommen in normaler Sportkleidung, nur der Trainer trägt immer Lederhose. 

Für wen ist das Lederhosentraining geeignet?

Für alle, die ihre körperliche Fitness steigern wollen. Grundsätzlich sollte vor Aufnahme jedes Trainingsprogramms abgeklärt werden, ob aus medizinischer Sicht Einschränkungen bestehen. Dafür ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich.

Wie intensiv ist das Lederhosentraining?

Das Training ist fordernd, da die Teilnehmer permanent in Bewegung sind. Da jedoch jederzeit kleine individuelle Pausen eingelegt werden können, kann jeder Teilnehmer die Intensität an seine persönliche Leistungsfähigkeit anpassen.

Wie lange dauert das Training?

60 min

Wie ist das Training aufgebaut?

  1. Aufwärmen
  2. Koordination und Balance
  3. Funktionelles Ganzkörpertraining
  4. Beweglichkeit und Stretching

Findet das Training bei jedem Wetter statt?

Grundsätzlich ja. Falls das Training aus Sicherheitsgründen abgesagt werden muss (z.B. bei Gewitter), wird dies auf der Lederhosentraining Facebook Seite der jeweiligen Stadt mindestens zwei Stunden vor Trainingsbeginn bekanntgegeben.

Findet das Training auch im Herbst und Winter statt?

Von Anfang Oktober bis Ende März wird das Lederhosentraining in den Fitnessstudios unserer Partner fortgeführt. Die Teilnahme ist nur für Studiomitglieder möglich. 

Welche Ausrüstung ist notwendig?

Wetterangepasste Sportkleidung, Sportschuhe, Wasser

Kann ich mich vor Ort umziehen und duschen?

Vor Ort gibt es weder Umkleiden, noch Duschen.

Was mache ich mit den Wertsachen?

Jeder ist selbst für seine Wertsachen verantwortlich, das Lederhosentraining übernimmt keine Haftung. Da jeder Teilnehmer beim Training am gleichen Platz bleibt, können Wertsachen einfach in das Gras gelegt werden.

Wer ist verantwortlich, wenn ich mich beim Training verletze?

Das Training erfolgt auf eigene Gefahr. Wir empfehlen, ca. eine Stunde vor dem Training eine Kleinigkeit zu essen, z.B. einen Apfel, eine Banane oder einen Müsliriegel. Es macht außerdem Sinn, schon vor dem Training ca. 0,5l Wasser oder Fruchtschorle zu trinken.